Beratungs- und
Gesundheitszentrum St. Georg

Was ist unser Konzept?

Das von Jugendhilfe e. V. entwickelte Konzept sieht ein niedrigschwelliges, ausstiegsorientiertes und vernetztes Angebot von ambulanten und stationären Hilfen vor. Das Angebot richtet sich speziell an polyvalent konsumierende Drogenabhängige mit exzessivem Crackkonsum. Durch die Nutzung synergetischer Effekte können wir dieser nur noch sehr schwer oder gar nicht mehr erreichbaren Gruppe von Drogenabhängigen eine diversifizierte Beratung, Behandlung und Betreuung zugänglich machen.

Durch die räumliche Zusammenlegung und hausinterne enge Vernetzung der bereits seit über 20 Jahren in St. Georg arbeitenden Einrichtungen Projekt Nox (stationäre Erstversorgungseinrichtung) und Drob Inn (Kontakt- und Beratungsstelle mit integrierten Drogenkonsumräumen) kann das Beratungs- und Gesundheitszentrum St. Georg auf umfangreiche Erfahrungen zurückgreifen. Die Vernetzung ermöglicht zudem, flexibel auf zukünftige Veränderungen in den Konsummustern reagieren und das Angebot anpassen zu können.

 

Das Beratungs- und Gesundheitszentrum St. Georg
wird gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg,
Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und
Verbraucherschutz, Fachabteilung Drogen und Sucht.

 

logo nox und drobinn